WohnWeise GmbH, 4612 Wangen bei Olten

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Langzeiterfahrung

Langzeiterfahrung

Die Geschichte dieser ökologisch, ökonomischen und gesunden Bauweise

Die Strohballenbauweise hat seinen Ursprung in den Jahruen um 1800. Amerikanische Farmer benötigten das Abfallprodukt Stroh, gepresst in Ballen, zum Bau von Häusern. Mit der Strohballenbauweise wurden auch Museen und Kirchen erbaut.
Stroh als Baumaterial hat seinen Ursprung aber nochmals tausende Jahre zurück, so wurde dazumal beispielsweise schon Stroh mit Lehm vermischt um ein Baustein zu formen.

Das ältest bekannte Haus, das Burke-House in Alliance/Nebraska erbringt seinen Nutzen schon über 100 Jahre, es wurde 1903 in lasttragender Strohballenweise erbaut und ist heute noch intakt. Dieses Strohhaus und viele weitere solche Vorzeigebeispiele belegen die Langlebigkeit der weisen Bauweise. 
Die heutigen konventionell verwendeten Dämmmaterialien können vielleicht auf 20 - 60 Jahre Erfahrung zurückblicken, wobei die Langzeit- und Rückbaufolgen erst bekannt werden.

Burke House 1903
1903 Burke House in Alliance (Nebraska)

1925 Martin Monhart House
1925 Martin Monhart House in Arthur (Nebraska) 

1938 Burrit Mansion House
1938 Burrit Mansion House in Huntsville (Alabama)

Erfahrungsberichte von heutigen Bauten

 

WohnWeise
Michel Schärli-Sansonnens
Im Gsteig 1
6264 Pfaffnau

Tel. +41 76 542 34 96

info@wohn-weise.ch

Visionshaus (Übernachtungen):
http://www.visionshaus.ch/haus

Esserhof Lana (Übernachtungen):
http://www.esserhof.com

Fliri Graun (Übernachtungen):
http://www.fliri.net/strohhaus/

Weitere Links...